Hauptnavigation

Titelbild  

Aufgabenträger im HVV

Mit der Veränderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen (Regionalisierung) im Jahr 1996 wurde die Organisation und Finanzierung des gesamten ÖPNV den Bundesländern übertragen.
Länder wie Schleswig-Holstein und Niedersachsen haben eine Aufgabenteilung vorgenommen: Die Organisation und Finanzierung des Busverkehrs wurde den Kreisen übertragen; die Länder bleiben verantwortlich für den Schienenverkehr.

Die Aufgabenträger im HVV sind gleichzeitig auch die Gesellschafter der HVV GmbH

Die Anteile an der GmbH verteilen sich wie folgt:

Freie und Hansestadt Hamburg 85,5 Prozent

Ist zuständig sowohl für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) als auch für den Bus-, U-Bahn- und Fährverkehr auf dem Gebiet Hamburgs.

Schleswig-Holstein 3,0 Prozent

Ist zuständig für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Schleswig-Holstein.

Niedersachsen 2,0 Prozent

Die Landesnahverkehrsgesellschaft mbH (LNVG), vom Land Niedersachsen beauftragt, ist für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zuständig.

Die Kreise Herzogtum Lauenburg, Pinneberg, Segeberg und Stormarn
sowie die Landkreise Harburg, Lüneburg und Stade 9,5 Prozent

Die Kreise sind auf ihrem jeweiligen Territorium zuständig für den Busverkehr.