Hauptnavigation

Häufig gestellte Fragen - FAQ

Bitte wählen Sie Ihren Themenbereich über das Auswahlmenü:


Ihr Thema ist nicht dabei? Dann nutzen Sie bitte unsere links stehende Suchfunktion.

Fahrkarten allgemein

  • Weshalb gibt es im HVV keine Mehrfahrtenkarte?

    Um dem Potenzial von Fahrgästen mit Einzelkarten – das sind weniger als 10% aller Fahrgäste – die Nutzung von Mehrfahrtenkarten zu ermöglichen, müssten für den Verkauf flächendeckend zusätzliche Automaten (Entwerter) für sämtliche Schnellbahnanlagen, Busse und Schiffe im HVV-Bereich aufgestellt werden.

    Weiterhin wäre eine zweite, insbesondere in Fahrzeugen kaum zu handhabende Informationsebene nötig. Außerdem müsste das heutige Verkaufsstellennetz erheblich ausgebaut werden. Die Investitionskosten hierfür würden in keinem Verhältnis zu dem Nutzen einer solchen Fahrkarte stehen.

  • Was ist eine Bahnsteigkarte?

    Abgegrenzte Bahngebiete („Fahrkartenpflichtiger Bereich“) dürfen nur mit einer gültigen Fahrkarte oder Bahnsteigkarte betreten werden. Die Bahnsteigkarte kostet 0,30 Euro (Stand 1.2012).
    Sie berechtigt ab Kauf eine Stunde lang zum Betreten des abgegrenzten Bahngebietes des Bahnhofes, an dem sie gelöst wurde. Bahnsteigkarten sind am Fahrkartenautomaten erhältlich.

  • Was bedeutet bei den Einzelkarten die Unterteilung in Nahbereich und Kurzstrecke?

    Zur Preisgestaltung der Nahbereichskarte und Kurzstreckenkarte sind alle Linien im HVV-Großbereich mit Hilfe von so genannten Zahlgrenzen in Teilstrecken unterteilt. Die Nahbereichskarte gilt zur Nutzung von zwei Teilstrecken (bis zur zweiten Zahlgrenze), die Kurzstreckenkarte zur Nutzung einer Teilstrecke (bis zur ersten Zahlgrenze).

    Die Zahlgrenzen sind auf die möglichst gute Erreichbarkeit von Einkaufs- und Versorgungszentren zugeschnitten. Ein Haltestellen-, Zeit- oder Kilometertarif wäre in diesem Sinne nicht flexibel genug.

  • Abonnement

  • Was ist "SEPA"?

    “SEPA” steht für “Single Euro Payments Area“, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum. Damit werden voraussichtlich zum 1.8.2014 auch in Deutschland neue, europaweit einheitliche Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) eingeführt. Sie sind für Euro-Zahlungen in den 28 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz nutzbar.

    Überweisungen und Lastschriften werden in Zukunft über die IBAN („International Bank Account Number“, also „internationale Bankkontonummer“) adressiert. Dabei handelt es sich um eine Kennzahl, die in Deutschland 22 Stellen hat: eine Länderkennung (2 Buchstaben), eine Prüfziffer (2 Stellen), Ihre Bankleitzahl (8 Stellen) und Ihre Kontonummer (10 Stellen). Diese müssen Sie in Zukunft auch im HVV-Aboshop anstelle Ihrer Kontonummer und Bankleitzahl angeben.
    Ihre IBAN und BIC finden Sie in der Regel auf der Rückseite Ihrer Bankkarte.
    Bereits hinterlegte Kontoverbindungen werden automatisch auf das neue Format umgewandelt.
    Weitere Informationen finden Sie auf www.sepadeutschland.de (Informationsseite der Deutschen Bundesbank).

  • Was bedeutet der Begriff Allgemeine Abokarte?

    "Allgemein" bezieht sich auf die Eigenschaften der Fahrkarte: Sie kann von jedermann gekauft werden und gilt ohne tageszeitliche Einschränkungen.

    Die "Allgemeinen" Fahrkarten stellen unser Grundangebot bei den Zeitkarten dar. Andere Fahrkartenangebote – wie beispielsweise die Seniorenkarte – richten sich nicht an unsere Kunden im Allgemeinen, sondern an die jeweilige abgrenzbare Kundengruppe.

    Mit einer Allgemeinen Abokarte* können Sie am Wochenende und gesetzlichen Feiertagen, unabhängig vom eingetragenen örtlichen Geltungsbereich, im Gesamtbereich fahren und 1 Person und 3 Kinder (6-14 Jahre) kostenlos mitnehmen, z.B. bei einer Tour auf der Elbe mit den Hafenfähren.

    * Gilt nicht für ermäßigte Abokarten (Schüler, Azubis/Studenten und Senioren) sowie CC-Abokarten.

  • Wie und wo kann ich ein HVV-Abonnement abschließen?

    Persönlich, schriftlich oder online: Das HVV-Abonnement kann auf verschiedenen Wegen erworben werden.

    • Das Abo für die Allgemeine Karte und die CC-Karte erhalten Sie direkt über den HVV-Onlineshop.
    • Wenn Sie für den sofortigen Fahrtantritt eine Abo-Startkarte nutzen möchten, schauen Sie bitte persönlich in einer unserer Servicestellen vorbei.

    Sie interessieren sich für ermäßigte Abos (Schüler, Studenten, Auszubildende) oder die Seniorenkarte? Dann bringen Sie bitte einen Berechtigungsnachweis bzw. einen Altersnachweis mit in die Servicestellen.

  • Warum gibt es keine Abo-Bestellscheine mehr?

    Wir mussten dieses Angebot im Zuge der SEPA-Einführung leider einstellen. Es ist aus technischen Gründen nun nicht mehr möglich, selbst ausgedruckte Abo-Bestellscheine zu verarbeiten.
    Allgemeine und CC-Abonnementskarten können Sie hier online bestellen.

  • Wie lange im Voraus kann ich eine Wertmarke zu einer Zeitkarte kaufen?

    Wertmarken können bis zu 2 Monate im Voraus gekauft werden. Für einige Zeitkarten können Sie hier Ihre Fahrkarten online bestellen.

  • Wie und wo kann ich ein HVV-Abonnement kündigen?

    Wir verlieren Sie nur ungern als Kunden, aber Sie können Ihr Abo zu jedem Monatsende in einer HVV-Servicestelle unter Vorlage Ihrer Wertmarke kündigen. Die Gültigkeit der Wertmarke wird dann zurückgestempelt. Bei einer Kündigung in den ersten 12 Monaten zahlen Sie nur den Differenzbetrag zwischen Monats- und Abokarte für die gefahrenen Monate nach. So sparen Sie zwar nichts, zahlen aber auch nichts drauf.
    Bei kurzfristigen Kündigungen kann es zu einer weiteren Abbuchung kommen. Der zuviel abgebuchte Betrag wird Ihnen bis zum ersten Werktag des Folgemonats erstattet. Bei Kündigung zum Ablauf Ihrer Wertmarke genügt ein formloses Schreiben oder Fax an die HVV-Abonnentenbetreuung bis zum Fünften des Kündigungsmonats.
    Selbstverständlich können Sie Ihr Abo monatlich ändern. Wir kümmern uns darum – schnell, einfach und kostenlos.

  • Was tue ich, wenn sich meine Anschrift oder Bankverbindung ändert sich, der Kontoinhaber wechselt oder ich z.B. meine Fahrkartenart ändern möchte

    Selbstverständlich können Sie Ihr Abo jederzeit ändern.
    Wenn Sie Kartenart, Zonen, Bereiche oder Zuschläge ändern lassen möchten, kommen Sie zu uns in Ihre HVV-Abonnentenbetreuung oder in eine der HVV-Servicestellen.
    Wechselt der Kontoinhaber, benötigen wir bis zum Fünften des Vormonats eine neue unterschriebene Einzugsermächtigung.
    Ändert sich nur Ihre Anschrift oder Ihre Bankverbindung, reicht Ihre Mitteilung per Telefon, Fax oder E-Mail bis zum Fünften des Vormonats.

  • Was ist wenn ich meine Abo-Karte bei einer Fahrkartenkontrolle nicht dabei habe?

    Fahrkartenkontrolle und Sie haben Ihre Abo-Karte nicht dabei – ärgerlich, aber kein Problem. Sagen Sie dem Prüfer, dass Sie HVV-Abonnent sind. Sie erhalten eine Zahlungsaufforderung über ein erhöhtes Beförderungsentgelt in Höhe von 40 €. Wenn Sie Ihre Fahrkarte nachträglich vorlegen, zahlen Sie nur eine Bearbeitungsgebühr von 2,50 €. Bitte beachten Sie, dass Ihre Abo-Karte nicht übertragbar und eine Weitergabe nicht gestattet ist. Bei Kontrollen werden Fahrkarten eingezogen, die von Unbefugten
    genutzt werden.

  • Was ist, wenn ich meine Abo-Karte verliere?

    Haben Sie Ihre Abo-Karte verloren, erhalten Sie sofort eine Ersatzkarte. Bitte Passfoto und Ausweis mitbringen. Die Gebühr von 10 € buchen wir von Ihrem Konto ab. Bitte beachten Sie: Die Ersatzkarte bekommen Sie nur bei Ihrer HVV-Abonnentenbetreuung oder in den HVV-Servicestellen mit Abo-Service-Direkt.

  • Was ist, wenn ich lange krank war?

    Sollten Sie Ihre Abo-Karte nicht nutzen können, weil Sie länger als 21 Tage bettlägerig krank oder zu einer ärztlich verordneten Kur waren und uns eine entsprechende Bescheinigung vorlegen, erstatten wir Ihnen das Fahrgeld für diesen Zeitraum. Einen entsprechenden Vordruck erhalten Sie in allen HVV-Servicestellen.

  • ProfiCard

  • Was ist die ProfiCard?

    Die ProfiCard ist das "Jobticket" des HVV.

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Unternehmen ein Großkundenabonnement abgeschlossen hat, beziehen die günstige ProfiCard über ihre Firma. Dort wird die Fahrkarte üblicherweise in der Personalabteilung ausgegeben. Das spart Zeit und lange Wege.

    Die Abwicklung erfolgt bargeldlos, die Kosten für die ProfiCard werden monatlich vom Gehalt einbehalten.

    Wenn Sie bereits ein HVV-Abo haben, wird dieses einfach gegen die ProfiCard getauscht – dadurch entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

    Die ProfiCard ist ein Jahr gültig. Sie ist nicht übertragbar und gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis.

  • Ihre Firma ist bereits Großkunde?

    Wenn Sie bereits eine ProfiCard besitzen und Fragen haben (z.B. "Was mache ich, wenn ich meine ProfiCard verloren habe/bei einer Kontrolle nicht dabei hatte?), wenden Sie sich bitte an die Großkundenbetreuung der S-Bahn Hamburg (im HVV zuständig für die Betreuung von ProfiCard-Kunden):

    HVV-Großkundenbetreuung S-Bahn Hamburg GmbH
    Hammerbrookstraße 44 
    20097 Hamburg
    Telefon: 040/39 18-39 00
    Telefax: 040/39 18-39 23

  • switchh

  • Was ist switchh?

    Die Hamburger Hochbahn AG, car2go und Europcar starten mit switchh im Bereich des HVV ein Pilotprojekt, das die verschiedensten Mobilitätsangebote für einen nahtlosen Verkehr verknüpft.

    Für 10 € pro Monat können Sie Ihr Abonnement, Ihre ProfiCard oder Ihr SemesterTicket ergänzen. Sie profitieren dann von:

    • einer ermäßigten Registrierungsgebühr für car2go
    • 60 Freiminuten pro Monat bei car2go Hamburg
    • 20 € Preisnachlass pro Anmietung bei Europcar Deutschland

    switchh ist monatlich kündbar, sämtliche Vorteile Ihres HVV-Abonnements gelten selbstverständlich weiter.

  • Wo kann ich mich zu switchh informieren? Wo kann ich mich registrieren?

    Umfangreiche Informationen zu switchh sowie die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie auf switchh.de sowie im switchh Punkt Berliner Tor, Beim Strohhause 38 (mo - sa 7 - 20 Uhr), 20097 Hamburg.

    Fragen beantwortet auch der switchh Kundenservice unter der Rufnummer 040/3288-6363 (mo - sa 7 - 20 Uhr) oder per E-Mail.

  • Wie kann ich die alternativen Mobilitätsanbieter in der HVV-App aktivieren oder deaktivieren?

    Sie können diese Optionen in der App selbstverständlich nach Wunsch zu- oder abschalten:

    In der Android-Variante finden Sie diese Möglichkeit im Bereich „Weitere Einstellungen (Button links neben dem Homebutton) > Einstellungen > Suchoptionen > Ergänzende Mobilitätsangebote“. In dieser Ansicht können die verschiedenen Mobilitätsdienstleister individuell zu- oder abgeschaltet werden.

    Auf Ihrem iPhone können Sie die Einstellung im Punkt „Mehr > Einstellungen > Suchoptionen > Ergänzende Mobilitätsangebote“ vornehmen.