Newsletter Nr. 419 HVV-Logo

Die Post ist da:
Der HVV-Newsletter

21.08.2020

{IF[SALUTATION=="Frau"]}Liebe {ELSEIF[SALUTATION=="Herr"]}Lieber {ELSE[SALUTATION]}Liebe(r) {ENDIF[SALUTATION]}{SALUTATION} {LASTNAME},

in unserem heutigen Newsletter erfahren Sie wieder aktuelle Neuigkeiten rund um den HVV, unter anderem zum Inkrafttreten der Vertragsstrafe bei Verstoß gegen die Maskenpflicht. Denn auch weiterhin gilt: Maske auf im HVV – zum Schutz aller Fahrgäste.

Bleiben Sie gesund und alles Gute!

Ihr HVV-Newsletter-Team


HVV-Maskenpflicht__c_HVV

Foto: HVV

HVV: Maskenpflicht-Verstoß kostet ab Montag 40 Euro

Ab dem 24. August 2020 ist es soweit: Wer dann ohne korrekt sitzende, Mund und Nase bedeckende Maske in den HVV-Verkehrsmitteln oder im fahrkartenpflichtigen Bereich der Haltestellen angetroffen wird, muss 40 Euro zahlen. Denn an diesem Tag tritt mit der Änderung der HVV-Beförderungsbedingungen die angekündigte Vertragsstrafe in Kraft.


Trennscheibe_c_HamburgerHochbahn

Foto: Hamburger Hochbahn

Hochbahn und VHH: Alle Trennscheiben installiert

Alle 1.500 Linienbusse der Hochbahn und der VHH verfügen jetzt über Trennscheiben zu den Fahrerinnen und Fahrern. Dadurch verbessert sich der Fahrgastfluss wieder deutlich, und die Fahrgäste haben mit den zusätzlichen Steh- und Sitzplätzen im vorderen Fahrzeugbereich wieder mehr Platz. Mit den Trennscheiben tragen die Verkehrsunternehmen zur Eindämmung des Coronavirus bei, indem sie Busfahrerinnen und Busfahrer sowie Fahrgäste vor Infektionen schützen.


Diversity-Bus_c_VHH_Wolfgang_Koehler

Foto: VHH/Wolfgang Köhler

VHH: Neue Diversity-Busse unterwegs

Im August 2010 hat die VHH die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Nun bringt das Verkehrsunternehmen zwei neue Diversity-Busse auf die Straßen der Metropolregion Hamburg, um den zehnten Jahrestag der Unterzeichnung zu würdigen und gleichzeitig diesem Thema mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Die Schirmherrschaft für dieses besondere Projekt hat Olivia Jones übernommen.


HVV-Icon__c_HVV

Foto: HVV

Aktuelle Informationen zum Coronavirus, unter anderem zur Maskenpflicht, finden Sie auf unseren speziell für Sie eingerichteten Seiten „Hinweise zum Coronavirus“ sowie „Coronavirus: Fragen und Antworten“. Und auch auf unserer Facebook-Seite gibt es regelmäßig News für Sie.


Aktuelle Fahrplanmeldungen

A3

Von Freitag, 21. August, ca. 22.00 Uhr bis Mittwoch, 26. August, Betriebsschluss sind die Gleise zwischen Elmshorn und Sparrieshoop und im Bf. Barmstedt gesperrt. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Elmshorn und Ulzburg Süd eingerichtet.


RE7

Von Dienstag, 25. August bis Sonnabend, 29. August jeweils von ca. 7.15 Uhr bis ca. 22.00 Uhr beginnen mehrere RE7 in Hamburg-Altona anstatt am Hamburg Hbf. Fahrgäste können ab Hamburg Hbf noch verkehrende Züge der Linie RE70 nutzen.

Am Sonntag, 30. August von ca. 4.00 Uhr bis ca. 23.45 Uhr beginnen zahlreiche RE7 in Hamburg-Altona anstatt am Hamburg Hbf. Fahrgäste können ab Hamburg Hbf noch verkehrende Züge der Linie RE70 nutzen.


RE8, RB81

Bis Freitag, 21. August, ca. 19.15 Uhr fallen einige Züge der Linie RE8 zwischen Hamburg Hbf und Lübeck Hbf aus. Montags bis freitags fallen auf der Linie RB81 die Verstärkerfahrten in den Hauptverkehrszeiten zwischen Hamburg Hbf und Ahrensburg aus.

Von Sonnabend, 22. August, ca. 1.00 Uhr bis Montag, 31. August, ca. 23.59 Uhr fallen einige Züge der Linie RE8 zwischen Hamburg Hbf und Lübeck Hbf aus. Montags bis freitags fallen auf der Linie RB81 die Verstärkerfahrten in den Hauptverkehrszeiten zwischen Hamburg Hbf und Ahrensburg aus. Zusätzlich fallen am Sonntag, 30. August und Montag, 31. August einige Züge im Spätverkehr zwischen Hamburg Hbf und Ahrensburg aus. An diesen Tagen wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Von Dienstag, 1. September, ca. 0.30 Uhr bis Freitag, 25. September, ca. 19.15 Uhr fallen einige Züge der Linie RE8 zwischen Hamburg Hbf und Lübeck Hbf aus. Montags bis freitags fallen auf der Linie RB81 die Verstärkerfahrten in den Hauptverkehrszeiten zwischen Hamburg Hbf und Ahrensburg aus.


S1, S3, S31

An den Wochenenden 22. bis 23. August, 5. bis 6. September und 12. bis 13. September jeweils von ca. 1.00 Uhr bis Betriebsschluss sind die Gleise im City Tunnel  zwischen Hauptbahnhof und Altona sowie Gleis 2 in Altona gesperrt. 
Die S1 fährt als S11 über die Verbindungsbahn (Dammtor), die S3 als S31 über die Verbindungsbahn (Dammtor).
Die S31 fährt im Teilbetrieb zwischen Hauptbahnhof und Harburg Rathaus, zwischen Altona und Berliner Tor entfällt sie. 
Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird zwischen Altona und Landungsbrücken eingerichtet. In Landungsbrücken ist ein Übergang auf die Linie U3 möglich. 


S21

Von Sonnabend, 29. August, ca. 1.00 Uhr bis Sonntag, 30. August, Betriebsschluss fährt die S21 im Teilbetrieb zwischen Elbgaustraße und Billwerder Moorfleet sowie zwischen Bergedorf und Aumühle.
Ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Billwerder Moorfleet und Bergedorf wird eingerichtet.


S21, S31

In den Nächten von Montag, 24. August bis Donnerstag, 27. August jeweils zwischen 21.00 Uhr und 4.30 Uhr am Folgetag ist das Gleis vom Hauptbahnhof nach Altona über die Verbindungsbahn (Dammtor) gesperrt. Die S21 Richtung Elbgaustraße sowie die S31 Richtung Altona fahren durch den City Tunnel (Jungfernstieg).

In den Nächten vom Montag, 14. September bis Donnerstag, 17. September jeweils zwischen 21.00 Uhr und 4.30 Uhr am Folgetag ist das Gleis von Altona zum Hauptbahnhof über die Verbindungsbahn (Dammtor) gesperrt. Die S21 Richtung Bergedorf und die S31 Richtung Berliner Tor fahren durch den City Tunnel (Jungfernstieg).


S3

In den Nächten vom Montag, 24. August bis Donnerstag, 27. August jeweils zwischen 21.30 Uhr und 4.30 Uhr am Folgetag verkehrt die Linie S3 zwischen Harburg Rathaus und Neugraben nur im 20-Minuten-Takt. Zwischen Pinneberg/Elbgaustraße und Harburg Rathaus sowie zwischen Neugraben und Buxtehude/Stade fährt sie im Regelbetrieb.

In den Nächten von Mittwoch, 2. September bis Donnerstag, 3. September sowie in den Nächten von Montag, 7. September bis Donnerstag, 10. September jeweils zwischen 21.30 Uhr und 4.30 Uhr am Folgetag verkehrt die Linie S3 zwischen Harburg Rathaus und Neugraben nur im 20-Minuten-Takt. Zwischen Pinneberg/Elbgaustraße und Harburg Rathaus sowie zwischen Neugraben und Buxtehude/Stade fährt sie im Regelbetrieb.

In den Nächten von Montag, 14. September bis Freitag, 18. September jeweils zwischen 21.30 Uhr und 4.30 Uhr am Folgetag verkehrt die Linie S3 zwischen Harburg Rathaus und Neugraben nur im 20-Minuten-Takt. Zwischen Pinneberg/Elbgaustraße und Harburg Rathaus sowie zwischen Neugraben und Buxtehude/Stade fährt sie im Regelbetrieb.


S3

In der Nacht Donnerstag/Freitag, 27./28. August von ca. 0.00 bis 4.00 Uhr sind die Gleise zwischen Horneburg und Stade gesperrt. Die S3 fährt im Teilbetrieb zwischen Pinneberg und Horneburg. Ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Horneburg und Stade wird eingerichtet.


S3, S31

Von Sonnabend, 29. August, ca. 1.00 Uhr bis Sonntag, 30. August, Betriebsschluss fährt die Linie S3 im Teilbetrieb zwischen Stade/Buxtehude und Harburg Rathaus sowie Wilhelmsburg und Pinneberg/Elbgaustraße. Ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Harburg Rathaus und Wilhelmsburg wird eingerichtet.
Die S31 fährt im Teilbetrieb zwischen Altona und Berliner Tor. Die Fahrten zwischen Hauptbahnhof und Harburg Rathaus fallen aus.


U1

Von Freitag, 21. August, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 6. September, Betriebsschluss, wird die U1-Haltestelle Steinstraße in beiden Richtungen ohne Halt durchfahren. Bitte nutzen Sie alternativ die nahe gelegenen U1-Haltestellen Meßberg oder Hauptbahnhof Süd sowie die Bus-Haltestelle Hbf/Mönckebergstraße (Bus-Linien 3, 5, 6, 17, 19, 31, 34, 36 und 37).  


U3

Von Freitag, 28. August, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 30. August, Betriebsschluss, ist die Linie U3 zwischen den Haltestellen Kellinghusenstraße und Schlump gesperrt. Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihr Ziel mit anderen Schnellbahnlinien erreichen können – etwa mit der U1 über Kellinghusenstraße oder mit der U2 über Schlump. Es wird zudem ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.