Zum Inhalt springen

Wir bringen dich hin

Umschalten zwischen Abfahrt und Ankunft

Für Hamburg und Umgebung

ProfiTicket

Das JobTicket im hvv – Beförderung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Das ProfiTicket bietet die günstigsten Konditionen im hvv. Die attraktiven Preise werden durch eine Mindestabnahme von 20 Tickets ermöglicht.

Tipp: Bei weniger als 20 Interessenten empfehlen wir die Kostenübernahme oder Bezuschussung eines hvv Abos.

Vorteile für Unternehmen

  • Mit dem ProfiTicket wird das Profil als attraktiver Arbeitgeber gestärkt.
  • Arbeitgeber zahlen einen Fahrgeldzuschuss zum ProfiTicket. Dieser ist komplett lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei.
  • Je mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem hvv zur Arbeit kommen, desto weniger Parkplätze werden benötigt – so werden Kosten gespart und Raum für neue Projekte gewonnen.
  • Mit der Einführung des ProfiTickets wird ein wichtiger Beitrag zur Verkehrswende und zum Klimaschutz geleistet.
  • Beschäftigte, die mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zur Arbeit kommen, haben weniger Wegeunfälle, sind körperlich aktiver und ausgeglichener.

Vorteile für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unsere ProfiTicket-Kunden wählen das individuell passende Ticket - für den Arbeitsweg und für Freizeitaktivitäten.

  • Günstig:  An die 40 % Ersparnis (74,10 KB)  im Vergleich zum Vollzeit-Abo.
  • Großzügig: Das ProfiTicket gilt für komplette  Tarifringe (1,26 MB) .
  • Flexibel: Im gewählten Geltungs­bereich können jederzeit alle Schnellbahnen (U-, S-, A-Bahnen), Regionalzüge, Busse (Ringe A–E) sowie der Linienverkehr der Hafenfähren genutzt werden.
    Freizeit-Bonus: An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen können mit dem ProfiTicket kostenlos 1 Person und 3 Kinder bis 14 Jahre mitgenommen werden. Das ProfiTicket gilt dann sogar im hvv Gesamtnetz.
  • Sonderkonditionen: bei unseren Carsharing- und StadtRad-Kooperationspartnern.

Alle Informationen auf einen Blick: ProfiTicket Minibroschüre (284,65 KB)

So funktioniert das ProfiTicket


  • Das ProfiTicket wird im Unternehmen einmal jährlich, üblicherweise durch die Personalabteilung, ausgegeben.
  • Der steuerfreie Fahrgeldzuschuss wird on top zum Gehalt gezahlt. Die Kosten für das ProfiTicket werden vom Gehalt einbehalten.
  • Die Kosten für die ProfiTickets aller Mitarbeitenden werden monatlich als Gesamtsumme an den hvv gezahlt.
  • Mitarbeitende wenden sich mit Fragen an eine Ansprechperson im eigenen Unternehmen.
  • Das Unternehmen leitet Informationen des hvv an die ProfiTicket-Nutzer weiter.

30 Jahre ProfiTicket – wir danken unseren Kunden