Zum Inhalt springen

Komm gut nach Hause

Nachfrage und Einnahmen

HVV-Fahrgastzahlen im Jahr 2017

Im Jahr 2017 haben sich die Fahrgastzahlen im Hamburger Verkehrsverbund weiter positiv entwickelt. Die Zahl der Fahrten mit Bussen, Bahnen und Fähren ist um 1,3 Prozent beziehungsweise 10,2 Millionen auf 780,7 Millionen gestiegen.


Die Fahrgeldeinnahmen im HVV erhöhten sich im Jahr 2017 um 2,6 Prozent bzw. 21,5 Millionen Euro auf 847,0 Millionen Euro.

Der Anstieg der Fahrgastzahlen resultiert im Wesentlichen aus der überdurchschnittlich gestiegenen Nachfrage bei den Allgemeinen Zeitkarten (+4,0 Prozent), den Teilzeitkarten (+1,5 Prozent) und den Drittangeboten (Länder- und KombiTickets etc.).

Insgesamt 878.000 Zeitkarten wurden 2017 durchschnittlich pro Monat verkauft, davon etwa 761.100 im Abonnement - dies ist ein Spitzenwert unter den deutschen Verkehrsverbünden.

Entwicklung des HVV-Abonnements 1970 bis 2017

Für 2018 rechnet der HVV mit einem weiteren Anstieg der Fahrgastzahlen in Höhe von 1,8 Prozent bzw. 14,0 Millionen auf 794,7 Millionen Fahrgäste.