Zum Inhalt springen

Komm gut nach Hause

Für Hamburg und Umgebung

Für Hamburg und Umgebung

Kunst im HVV-Alltag: Bahnunterführung an der Haltestelle S Elbgaustraße verschönert

Endspurt: Künstler und Künstlerinnen setzen derzeit in der Bahnunterführung an der S-Bahn-Haltestelle Elbgaustraße die letzten Pinselstriche. In Kürze wird das großflächige Gemälde, das den Tunnel zu einem Gesamtkunstwerk macht, fertiggestellt sein. Gemeinsam mit einem Team von 9 Künstlern unter der Leitung von Kai Teschner und Annette Prüfer waren an diesem vom HVV initiierten Projekt 100 Schüler der Stadtteilschule Eidelstedt beteiligt. Die beidseits der Unterführung komplett bemalten Wände sind jeweils 120 Meter lang und 3,70 Meter hoch.

Aus der dunklen und wenig einladenden Unterführung ist nun ein schöner, sauberer und heller Durchgang im Umfeld der Haltestelle S Elbgaustraße geworden. Das subjektive Sicherheitsgefühl der Passanten hat sich nach der Verschönerung deutlich verbessert. 225 Liter Farbe für 820 qm Fläche, rund 1000 Arbeitsstunden für die künstlerische Ausführung und zuvor etwa 150 Arbeitsstunden an den 100 Schüler-Entwürfen flossen in das Brückenkunstwerk ein.

Finanziell ermöglicht haben dieses Projekt die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, die Behörde für Umwelt und Energie, das Bezirksamt Eimsbüttel, die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sowie DB Station & Service. Alles in allem belaufen sich die Kosten auf rund 70.000 Euro.