Zum Inhalt springen

Komm gut nach Hause

Für Hamburg und Umgebung

Für Hamburg und Umgebung

HVV-Fahrgastbeirat vergibt Preis an Auszubildenden der VHH

Der HVV-Fahrgastbeirat vergibt jährlich einen Fahrgastbeiratspreis. Mit diesem Preis sollen nachahmenswerte Verbesserungen des ÖPNV im HVV-Verbundgebiet ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr geht die Auszeichnung an den Auszubildenden der Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein, Herrn Mehdi Mohamad.

Der Sprecher des Fahrgastbeirats, Gerald List, übergab heute im Beisein von VHH-Geschäftsführerin Nora Wolters und HVV-Geschäftsführer Lutz Aigner den Ehrenpreis.

Der HVV-Fahrgastbeirat hat Mehdi Mohamad als Preisträger ausgewählt, weil er sich in Zusammenhang mit der Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs (SEV) selbständig und vorbildlich um die wartenden Fahrgäste gekümmert hat. Die Wartenden wurden gut informiert und unterhalten. Es ist ihm gelungen, die mit dem SEV verbundenen Unannehmlichkeiten in ein Lächeln aufzulösen.


Zum Fahrgastbeirat:

Der HVV-Fahrgastbeirat (FGB) vertritt seit 1997 die Fahrgäste des HVV. Er berät und unterstützt die HVV GmbH und die Aufgabenträger bei der Umsetzung eines wirtschaftlich vertretbaren, integrierten, ökologisch orientierten ÖPNV-Leistungsangebotes zur ausreichenden und sicheren Versorgung der Bevölkerung mit Nahverkehrsleistungen.

Die 34 Mitglieder des FGB setzen sich zusammen aus 17 Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden, Vereinen, Kammern und Institutionen sowie 17 persönlichen Mitgliedern. Der FGB tagt viermal im Jahr im Plenum. In zusätzlichen Arbeitsgruppen werden Themenschwerpunkte vertieft. Die Arbeitsgruppen berichten in regelmäßigen Abständen im Plenum und sind berechtigt, ihre Ergebnisse dem FGB zur Diskussion und Abstimmung vorzulegen. Die Sprecherin oder der Sprecher des FGB nimmt einmal im Jahr an einer Sitzung des HVV-Aufsichtsrats teil und berichtet dort über die Arbeit des FGB.